PRINCESS SEAWAYS im Wellnessurlaub

Neuer Anstrich für Wulstbug und Hülle

Die wohlverdiente Ruhepause unserer PRINCESS SEAWAYS geht zu Ende: Nach 21 Tagen Werftaufenthalt beginnt wieder der gewohnte Alltag für unsere beliebte Dame auf der Route Amsterdam – Newcastle.

Zu Beginn des letzten Jahres war es unsere KING SEAWAYS, die sich in der Werft einer Frischzellenkur unterziehen durfte, dieses Jahr war nun die gute PRINCESS SEAWAYS an der Reihe. Aber was passiert eigentlich während eines Werftaufenthalts? Wir haben den Werftarbeitern in der polnischen Werft in Danzig bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut und einige neugierige Blicke ins Trockendock werfen dürfen. Ziemlich spannend: Denn wann sieht man schon mal so ein Schiff von unten?

Der Werftaufenthalt im Detail

Erster Programmpunkt: Kalte Dusche! Zur Vorbereitung der Lackierung wird der Schiffsrumpf gründlich von Ablagerungen und Schmutz befreit. Anschließend bekommt der unterste Teil der Schiffshülle einen frischen Anstrich: Rumpf und Wulstbug erstrahlen in einem kräftigen Dunkelrot. Die Schiffsschrauben und das Ruder werden komplett demontiert und in den Werkstätten der Werft überholt. Auf den Fotos sind Fräsarbeiten an den Halterungen für die Propellerblätter zu sehen, in einer anderen Werkstatt werden die zwei Ruderblätter einer Wartung unterzogen.

Blitzeblank geschrubbt erstrahlen Ruder und Schiffsschrauben an ihrem gewohnten Platz. Der Lastwagen am linken Rand des Bildes gibt einen Einblick in die Dimensionen – ganz schön riesig, die Schiffspropeller! Auch dem Anker wurde eine frische Lackierung spendiert: passend zum Schiff im DFDS-Blau. Frisch lackiert und gewartet ist der Anker bereit für weitere drei Jahre im Dienst.

Während des Werftaufenthalts wurden zudem die Rettungsboote demontiert und separat geprüft und gewartet. Auch für sie gab es einen neuen Anstrich in Orange sowie neue Haken, an denen die Boote auf der PRINCESS SEAWAYS angebracht sind.

Wasser marsch! Nach Beendigung aller Arbeiten wird die PRINCESS SEAWAYS sanft wieder zu Wasser gelassen und tritt ihre Reise von Polen zurück nach IJmuiden bei Amsterdam an. Schön, dass du wieder da bist PRINCESS, bereit für viele neue Passagiere auf der Fährroute über die Nordsee nach Newcastle.

BESUCHE DFDS.DE ▸

Hinterlasse einen Kommentar