Schneegarantie und Skispaß in Norwegen

Norwegen Schneegarantie © Innovation Norway

Wie schneesicher ein Skigebiet ist, spielt bei der Buchung des Winterurlaubs eine immer wichtigere Rolle. Wer für die Frühjahrsferien noch nach dem passenden Ort mit weißen Pisten sucht, wird im hohen Norden fündig: Norwegen bietet familienfreundliche Skigebiete mit Schneegarantie bis April – beste Voraussetzungen also für große und kleine Wintersport-Fans für Langlauf, Snowboard oder Schlittenrennen. Wir stellen Euch unsere Top 3 vor!

Norwegens größtes Skigebiet

Das 1.100 Meter hoch gelegene Trysil bietet eine ausdrückliche Schneegarantie bis 24. April 2016. Das größte alpine Skiareal Norwegens liegt rund drei Stunden von Oslo entfernt. Neben 71 Pistenkilometern über und unter der Baumgrenze für Anfänger und Fortgeschrittene sowie Loipen über 100 Kilometer stehen zusätzlich im Programm: Rodeln, Eisangeln, Hundeschlitten fahren, Hüttenromantik und Après-Ski. Ein System aus 31 gut durchdachten Lifts erleichtert es, die Berge und Pisten zu erkunden. Für die Kleinen halten große Kinderbereiche jede Menge Spaß bereit. Als Service bringt ein Schnee-Blog Besucher vor Anreise immer auf den neuesten Stand der aktuellen Schneebedingungen. Übrigens bietet Trysil auch im Sommer eine Vielzahl von Familienaktivitäten – von Radtouren in der schönen Landschaft über Wandern in den Bergen bis Angeln, Golfen oder Wildwasser Rafting.

Schneegarantie im Herzen Norwegens

Olympischer Geist weht noch immer in Lillehammer, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 1994. Viele der Sportstätten sind öffentlich zugänglich. Daneben ist in der Region Lillehammer das Beste zu finden, was Norwegens Natur zu bieten hat: hohe Berge und beeindruckende Waldlandschaften. Unter Skifahrern ist die Region zudem bekannt für gute und lange winterliche Schneeverhältnisse. Um die Stadt herum liegen gleich fünf Skigebiete, für die der gleiche Skipass gilt: Hafjell, Skeikampen, Kvitfjell, Gålå und Sjusjøen bieten sowohl Abfahrten auf Olympia-Niveau als auch flache Hänge für Einsteiger. Mit einem Loipennetz von 2.000 Kilometern ist die Region ein Eldorado für Langläufer. Auch ohne auf Skiern zu stehen kommen Familien in klassischer Winterlandschaft auf ihre Kosten. Im Hunderfossen Winterpark warten Hundeschlittenabenteuer, ein Märchenschloss, eine Kathedrale aus Eis und Schneeschuhwanderungen.

Skivergnügungen und Städtetrip

Morgens auf der Piste stehen und am Nachmittag Shopping oder Sightseeing – in Oslo lassen sich Skivergnügen und Städtetrip prima miteinander verbinden. Halfpipes, Sprungelemente, Loipen und Pisten für Anfänger und Profis im Vinterpark Tryvann liegen nur 20 Minuten Fahrt vom Stadtzentrum entfernt. Hier findet sich alles, was man von einem Skigebiet erwartet: Skischule, Skiverleih und nette Cafés. Die Skisaison 2016 endet offiziell erst am 3. April 2016. Im Skimuseum am Holmenkollen erfahren Besucher alles über die 4000 Jahre alte Geschichte des Skifahrens. Und wer schon immer mal einen Sprung von der Skischanze wagen wollte, hat im Sprungsimulator Gelegenheit dazu.

Oslo Winter Park Tryvann Family © Innovation Norway

Am Schluss ein Tipp von uns: Skiausrüstung und Gepäck für die ganze Familie können mit DFDS ganz einfach im eigenen Auto transportiert werden.

BESUCHE DFDS.DE ▸

Hinterlasse einen Kommentar