Wale und Delfine beobachten in der Nordsee

Wildlife Officer beim Whale Watching

An Bord der KING SEAWAYS, auf der Route von Amsterdam nach Newcastle, haben wir in Kooperation mit der britischen Organisation ORCA ein Wildlife Centre eingerichtet. ORCA widmet sich der Aufgabe Wale und Delfine in europäischen Gewässern zu schützen. Die Wildlife Officers der Organisation halten von April bis September Ausschau nach verschiedenen Tierarten, die sich rund um die Fähre aufhalten und informieren unsere Gäste an Bord über die Tierwelt in der Nordsee. Wer sich selber am spannenden „Whale Watching“ versuchen möchte, ist herzlich eingeladen, sich Profi-Tipps bei den Officers abzuholen.

Unser deutschsprachiger Wildlife Officer Julia berichtet Euch von ihrem ersten Einsatz an Bord:

Nach einem tollen Start von unserem diesjährigen Wildlife Officer-Programm hier in der Nordsee, habe ich meine Kollegin Lucy abgelöst und meine ersten zwei offiziellen Wochen auf der DFDS Fähre KING SEAWAYS verbracht. Meine Trainingswoche im Vorhinein war super verlaufen und ich war wirklich gespannt was mich erwartet. Ich hatte mich schon sehr darauf gefreut, selbst auf das Schiff zu gehen und unser Wildlife Officer-Programm zu leiten. Natürlich freute ich mich auch, viele nette Passagiere zu treffen und die verschiedenen Tierarten der Nordsee zu sehen.

Wildlife Officers an Bord © DFDS

Wildlife Officers Julia & Lucy

Auf einem Schiff zu leben und zu arbeiten war am Anfang schon eine kleine Umstellung, aber nach ein paar Tagen habe ich mich ziemlich gut zurecht gefunden. Auch wurde mir sehr schnell klar, dass das ein ganz besonderer Ort ist, um seine Zeit zu verbringen! Es ist wirklich großartig, dass es durch die Unterstützung von DFDS unser ORCA Wildlife Centre an Bord der Fähre gibt und wir auf diese Weise einer großen Anzahl an Passagieren die wundervolle Nordsee mit all ihren Tierarten näher bringen können. Die meisten Menschen sind doch etwas überrascht, dass sich hier so viele verschiedene Wale und Delfine finden lassen!

Wildlife Center ORCA an Bord © DFDS

Das ORCA Wildlife Centre an Bord

Unser ORCA Wildlife Centre bietet viele Möglichkeiten sich über die Nordsee und seine tierischen Bewohner zu informieren. Das angebotene Programm beinhaltet zum Beispiel eine Präsentation über die Tierarten, die auf der Überfahrt gesehen werden können. Außerdem werden verschiedene Vorträge und auch Dokumentarfilme über Wale und Delfine gezeigt. Zweimal am Tag werden Beobachtungen auf dem Beobachtungsdeck durchgeführt um Wale, Delfine und andere Tiere zu entdecken. Darauf hatte ich mich schon besonders gefreut! Da meine Kollegin Lucy in ihrer ersten Woche 20 Schweinswale und einen Weißschnauzendelfin gesehen hatte, konnte ich es kaum erwarten, diese beeindruckenden Tiere selbst zu Gesicht zu bekommen!

Aussicht Nordsee © DFDS

Eine wunderschöne Aussicht über die Nordsee

Leider hatten die Passagiere und ich während meiner ersten Woche nicht so viel Glück: keine Wale und Delfine zu sehen. Die Hauptgründe dafür waren das Wetter und die hohen Wellen. Wenn die See unruhig ist und viel weißer Wellenschaum zu sehen ist, ist es sehr schwierig, die Tiere zu sehen. Das gilt besonders für die Schweinswale, da sie ziemlich klein sind und nur kurz an die Wasseroberfläche kommen, um zu atmen und dann schnell wieder verschwinden. Aber zum Glück kann man sich so gut wie immer auf die Seevögel verlassen! Eine der tollsten Begegnungen dieser Woche war ein großer Basstölpel, der direkt über unseren Köpfen dahinglitt und uns eine Zeit lang Gesellschaft leistete. Außerdem konnten wir Papageientaucher, Trottellummen, Tordalke, Große Raubmöwen und verschiedene Arten von Seeschwalben beobachten.

Basstölpel © DFDS

Ein wunderschöner Basstölpel

Es lohnt sich auch immer Ausschau zu halten, wenn wir uns den Häfen nähern. Auf der niederländischen Seite unserer Überfahrt, in IJmuiden, kann man zum Beispiel Hunderte von Möwen sehen, unter anderem Mantel-, Silber- und Heringsmöwen. Außerdem wird man meistens durch die schrillen Schreie der Austernfischer begrüßt.

Während meiner zweiten Woche an Bord habe ich dann zusammen mit den Passagieren eine ruhige Nordsee mit nur kleinen Wellen vorgefunden – das hat mich gleich in Aufregung versetzt, da das sehr gute Bedingungen sind, um die Tiere im Wasser zu entdecken! Leider gab es an diesem Tag trotzdem keine Anzeichen von Walen oder Delfinen. Am nächsten Tag war es wieder windig und die See unruhig. Nichtsdestotrotz hatte ich endlich das Glück einen Schweinswal zu sehen. Darüber habe ich mich riesig gefreut!

Mantelmöwe © DFDS

Eine Mantelmöwe mit einem Fisch im Schnabel

Meine ersten zwei Wochen an Bord der DFDS Fähre sind wie im Flug vergangen. Es war eine absolut tolle Erfahrung und ich freue mich schon sehr darauf, was uns und den Passagieren diese Saison noch bringen wird. Es war eine große Freude, so viele Passagiere aus verschiedenen Ländern zu treffen und so viele wunderbare Geschichten über ihre Tiersichtungen oder Ferienerlebnisse zu hören. Nun bin ich für meine nächste Dienstzeit an Bord und ich hoffe, dass ich zusammen mit den Passagieren viele Wale, Delfine und andere Tiere in den nächsten Wochen sehen werde.

Wenn Ihr Lust bekommen habt, mehr über die Tierwelt in der Nordsee zu erfahren, sprecht unsere Wildlife Officers an Bord der KING SEAWAYS an und freut Euch auf spannende Entdeckungen!

BESUCHE DFDS.DE ▸

Hinterlasse einen Kommentar