Panoramastraßen in Schottland

Panoramastraße in Schottland

Wer mit dem Auto durch Schottland reist wird aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Die vielen malerischen Kulissen sorgen dafür, dass Euer Weg zum absoluten Erlebnis wird. Zudem bietet eine Reise mit dem Auto viele attraktive Vorteile, wie zum Beispiel die beliebige Mitnahme von Gepäck und die Freiheit selbst zu entscheiden, wo und wann Ihr Eure Zeit verbringt. Im Folgenden zeigen wir Euch die schönsten Panoramastraßen, die Ihr auf Eurer nächsten Schottland Rundreise unbedingt befahren solltet.

Schottlands Route 66 – North Coast 500

Die Northcoast 500 führt auf einer 805 Kilometer langen Strecke durch den Norden Schottlands und wird oft als schottische Antwort auf die amerikanische Route 66 bezeichnet. Von Inverness aus verläuft die Straße entlang der Ostküste zum nördlichsten Zipfel des Landes, dem Dunnet Head und an der Westküste Schottlands wieder zurück nach Inverness. Unwiderstehlich schöne und beeindruckende Landschaften werden Euch auf Eurem Weg durch die Highlands begeistern. Unternehmungen, wie beispielsweise eine Wanderung in den zerklüften Gebirgszügen von Glencoe oder die Besichtigung einer der vielen Burgen und Schlösser bieten sich ebenfalls an.

North Coast 500 Brücke

Argyll Coastal Route

Die Fahrt an der schottischen Westküste Argyll führt Euch durch eine majestätische Landschaft mit atemberaubenden Bergen und glitzernden Seen. Die Strecke verläuft entlang vieler verschiedener Ausgangspunkte. Wer sich zu dem berühmten Aussichtspunkt „Rest and Be Thankful“ aufmacht, wird mit einem beeindruckenden Blick über den Firth of Lorn zu den Inneren Hebriden oder auf den Gipfel des Ben Nevis belohnt. Schnuppert in einem der vielen kleinen typisch schottischen Fischerdörfern ein wenig Seeluft und genießt währenddessen frische Meeresfrüchte von einheimischen Fischern. Die britische Outdoor-Hauptstadt Fort William ist ebenfalls nicht weit entfernt und lässt das Herz manches Urlaubers höher schlagen.

Road towards Skipness hinter Argyll

Vom Festland auf die Isle of Sky

Kein anderer Ort bringt die Schönheit der schottischen Natur so gut zum Vorschein wie die Isle of Skye. Die Insel, welche per Brücke mit dem Festlands verbunden ist, gehört mit zu den Highlights jeder Schottland Rundreise. In der Inselhauptstadt Portree angekommen, verspürt man sofort den märchenhaften Charme, den dieser Ort vermittelt. Die Fahrt weiter ins Landesinnere führt Euch vorbei an atemberaubenden Bergketten, Wasserfällen und historischen Schlössern. Dabei kommt Ihr auch an der berühmtesten Sehenswürdigkeit der Insel, dem „Old Man of Storr“, einer 48 Meter hohe Felsnadel, die über der Insel wacht, vorbei. Nach einer langen aufregenden Autofahrt könnt Ihr in einem der vielen charmanten Pubs der Insel den Abend ausklingen lassen und Euch am nächsten Tag wieder auf die Straße begeben.

Forth Bridge Edinburgh

Nicht nur in der freien schottischen Natur im Inneren des Landes gibt es tolle Ausblicke zu genießen. Auch in der Hauptstadt lohnt sich ein Roadtrip mit dem Auto. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Edinburghs gehören die drei Brücken Forth Bridge, Forth Road Bridge und die Queensfery Crossing. Die Brücken Forth Road Bridge und Queensferry Crossing sind dabei für Fahrzeuge befahrbar. Das architektonische Meisterwerk kann von vielen Aussichtspunkten bestaunt werden und bietet zudem eine grandiosen Aussicht auf die Stadt. Noch dazu ist die Queensferry Brücke eine der längsten Schrägseilbrücken der Welt. Wenn das kein Besuch wert ist.

Forth Bridges Edinburgh

Glencoe – der schönste Ort Schottlands

Die Gegend rund um den Lochaber Geopak wird oft als schönster Ort Schottlands bezeichnet und dies ganz zu recht. Die vor Jahrhunderten von Gletschern geformten tiefen Täler und hohen Berge bilden unfassbar schöne Landschaften und werden Euch während Eurer Fahrt ebenfalls in den Bann ziehen. Das Dorf Glencoe, welches zwischen den zwei Ufern des Loch Leven und der Bergschlucht liegt war zudem schon Schauplatz vieler bekannter Filmklassiker. Die Region eignet sich vor allem für diejenigen, die gern auch außerhalb der festen Straßen unterwegs sind.

Scottish Borders – Union Chain Bridge

Ein absolut historisches Highlight wartet auf Eurem Weg durch die Scottish Borders. Hier könnt Ihr die Union Chain Bridge überqueren, die den Fluss Tweed überspannt und als älteste, noch heute für den Straßenverkehr genutzte Hängebrücke bekannt ist. Habt Ihr die Brücke einmal überquert, könnt Ihr die wunderschönen hügeligen Landschaften der Scottish Borders genießen. Folgt der romantischen, historischen Borders Route, die sich 152 km von Nordengland bis zur schottischen Hauptstadt erstreckt und an vielen kleinen beeindruckenden Dörfern und Naturschönheiten vorbeiführt.

Viele weitere tolle Tipps für Road-Trip Abenteuer findet Ihr auf der Webseite des schottischen Fremdenverkehrsamt: Roadtrip durch Schottland

Mit dem Auto in Schottland unterwegs

Ihr habt nun Lust genau diese Straßen mit Eurem Auto selbst unsicher zu machen? Mit unserer Fähre bringen wir Euch von Amsterdam ins nordenglische Newcastle. Von hier aus sind es nur wenige Kilometer bis zur schottischen Grenze und Eurer Road Trip Abenteuer beginnt.

FÄHRE AMSTERDAM-NEWCASTLE ▸

Hinterlasse einen Kommentar