Top 10 – Sehenswürdigkeiten in Schottland

Schottland Karte mit den Top 10 Sehenswürdigkeiten © DFDS

Wir haben für Euch die zehn beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Schottland zusammengefasst, die Ihr auf Eurer Reise unbedingt besuchen solltet. Am besten geht dies mit Eurem eigenen Fahrzeug, das Ihr unkompliziert auf der Fähre nach Schottland mitnehmen könnt, um so entspannt und flexibel das Land mit seinen atemberaubenden Panoramen, sagenumwobenen Seen und majestätischen Burgen zu bereisen. Werft einen Blick auf die Karte und lasst Euch von unseren Top 10 Sehenswürdigkeiten in Schottland inspirieren – und vielleicht startet Ihr selbst noch dieses Jahr zu einer Schottland Rundreise.

1. Loch Lomond und der Trossachs National Park

Der Trossachs Nationalpark ist eine beliebte Ferienregion in Schottland. Hier finden Naturliebhaber neben dem größten See Schottlands, dem Loch Lomond, zahlreiche Munro-Berge – Munro ist die Bezeichnung von Bergen in Schottland, die höher als 3.000 ft (914,4 m) sind – dichte Wälder und spektakuläre Wasserfälle. Für jeden ist etwas dabei: Wandern, Mountainbiken, Angeln, Klettern, Reiten und vieles mehr. Bootsausflüge und Rundfahrten über den Loch Lomond führen Besucher auf die Spuren von Rob Roy, dem schottischen Robin Hood.

2. Schottische Inseln Mull, Staffa und Iona (bei Oban)

Diese drei wunderschönen Inseln gehören zu den Inneren Hebriden, einer Inselgruppe vor der Nordwestküste Schottlands. Spektakuläre Steilküsten mit gewaltigen Basaltsäulen sowie die eindrucksvolle Höhle Fingal’s Cave zeichnen die Inseln aus. Traumhaft schöne Sandbuchten laden zum Verweilen ein. Die heilige Insel Iona war über Jahrhunderte das geistliche Zentrum des Christentums in Schottland und besitzt noch heute eine spirituelle Ausstrahlung. Um die Inseln kennenzulernen werden Bootstouren ab Oban angeboten. Im Frühjahr kann man faszinierende Papageientaucher beobachten.

3. Glen Coe (in den Highlands)

Das Glen Coe ist ein 16 Kilometer langes Tal in den Munros in den schottischen Highlands. Das Tal liegt zwischen hohen Bergketten, die vor Jahrhunderten von Vulkanen und Gletschern geformt wurden. Die markanten Felsen der Three Sisters of Glen Coe können hier bestaunt werden. Diese spektakuläre Highland Szenerie ist ein bekannter Drehort für Filme, beispielsweise Highlander, Braveheart, James Bond und Harry Potter wurden hier gedreht.

4. Ben Nevis

Der 1.345 Meter hohe Berg, gelegen in den schottischen Highlands, ist der höchste Berg in Großbritannien. Ein besonderes Erlebnis ist das Erklimmen des Berges auf der „Tourist Route“. Als Alternative gibt es auch die Möglichkeit mit der Seilbahn das Panorama zu erleben. Die nahe gelegene Stadt Fort Williams, die auch als „Outdoor-Hauptstadt Großbritanniens“ gilt, bietet neben feinstem schottischen Whisky weitere Aktivitäten wie Wanderungen, Ski-Abfahrten, Angelausflüge, Mountainbiketouren oder Ausflüge mit der Dampfeisenbahn.

5. Isle of Skye

Die Isle of Skye ist die größte Insel der Inneren Hebriden. Spektakuläre Bergketten, atemberaubende Küsten und eine ergreifende Historie begeistern Naturliebhaber und Abenteurer gleichermaßen. Die Insel bietet eine Vielfalt an geologischen Stätten wie den Old Man of Storr (einen 50 Meter hohen Felsmonolithen), den Quiraing (eine durch Erdrutsche entstandene geologische Formation) und den Cuillin (eine felsige Gebirgslandschaft).

Sehenswürdigkeiten in Schottland Isle of Skye_co_DFDS

6. Eilean Donan Castle

Die Burg Eilean Donan Castle, an der Westküste Schottlands gelegen, ist eine der bekanntesten Burgen und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Schottland. Die Burg stammt aus dem 13. Jahrhundert und diente zunächst zum Schutz vor Angriffen der Wikinger und kann heute nahezu rundum besichtigt werden. Sie gilt als eine der meist fotografierten Motive in Schottland und diente bereits mehrfach als Kulisse für Filme und Serien. Ein Besuch der Burg führt Euch auf einer Zeitreise durch die Geschichte Schottlands.

Sehenswürdigkeiten in Schottland_Eilean Donan Castle_co_DFDS

7. Loch Ness (bei Inverness)

Der sagenumwobene Loch Ness ist ein Süßwassersee in den Highlands. Das mythische Seeungeheuer Nessie soll hier sein Unwesen treiben. Die Legenden über ein riesiges Monster zirkulieren auf der ganzen Welt, seit im Jahr 1933 ein erstes Foto erschien und seitdem mehr als 1.000 Augenzeugenberichte bekannt wurden. Bis heute ist das Phänomen ein noch immer ungelöstes Rätsel. Diese geheimnisvolle Gegend lockt viele Touristen an und eignet sich hervorragend für idyllische Wanderungen in der schönen Natur.

8. Cairngorms National Park (bei Aviemore)

Der Cairngorms-Nationalpark ist der größte aller Nationalparks im Vereinigten Königreich. Im Park gibt es ausgedehnte Wälder mit alten, einheimischen Bäumen, spektakuläre Wasserfälle, tiefschwarze Seen sowie eine artenreiche Tierwelt. Außerdem sind hier fünf der sechs höchsten Berge Großbritanniens zu finden. Der Park eignet sich hervorragend zum Skifahren – das Cairngorms Skigebiet ist das populärste Resort in Großbritannien. Auch Wanderer, Kletterer, Mountainbiker und Reiter kommen hier auf ihre Kosten.

9. Braemar Castle (bei Ballater)

Im Herzen des Cairngorms Nationalpark liegt das Braemar Castle. Die Burg stammt aus dem 17. Jahrhundert und diente damals als Jagdschloss. Die Burg ist im Familienbesitz des Clan Farquharson und seit einigen Jahren für Besucher freigegeben. Hier finden vermutlich bereits seit 1832 jeden September die bekannten und beliebten Braemar Highland Games statt. Einheimische und Touristen im traditionellen Kilt wetteifern Seite an Seite in spannenden Disziplinen, wie Baumstammweitwurf, Tauziehen, Wettrennen, Tanz oder Dudelsackspielen. Diese traditionsreichen Spiele locken jedes Jahr bis zu 20.000 Besucher aus aller Welt an. Als Schirmherrin der Spiele ist Königin Elisabeth II. ebenfalls regelmäßig unter den Besuchern.

Sehenswürdigkeiten_Schottland_Braemar Castle

10. Edinburgh Castle

Die Burg Edinburgh Castle gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Schottland und ist Teil von Edinburghs Weltkulturerbe. Sie steht im Zentrum von Edinburgh auf dem Castle Rock, einem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans. Die Burg beherbergt die Kronjuwelen von Schottland (Honours). Außerdem befindet sich hier der Stone of Destiny, der Stein des Schicksals, auf dem seit dem Mittelalter die schottischen und englischen Könige gekrönt wurden. Eine weitere Attraktion ist das traditionsreiche Ritual der One O’Clock Gun, einer täglich (außer sonntags) abgeschossenen 13-Uhr-Kanone. Sie stammt aus der Zeit der Seefahrer, als eine exakte Zeitangabe benötigt wurde, und wird heute für Touristen fortgesetzt.

Galerie: Top 10 Sehenswürdigkeiten in Schottland

Ihr habt Lust bekommen, diese Sehenswürdigkeiten in Schottland einmal selbst zu erleben? Mit den DFDS Fähren reist Ihr ganz entspannt mit eurem eigenen Fahrzeug nach Schottland: Entdeckt unsere Schottland Fähre oder unsere Rundreise Angebote inklusive Hotelübernachtungen – jetzt informieren!

RUNDREISE ANGEBOTE ▸

Hinterlasse einen Kommentar